Operative Intensivstation - Station 12

Vieles im Intensivbereich unterscheidet sich vom üblichen Krankenhausbetrieb – besonders die zahlreichen Apparate und Vorrichtungen modernster Medizintechnik. Sie alle erfüllen wichtige Funktionen, um unsere Patientinnen und Patienten nach einer großen Operation rund um die Uhr zu überwachen und jederzeit optimal zu behandeln.
Unser Intensivteam besteht aus Ärzten, Fachpflegekräften, Krankenpflegehelferinnen, Physiotherapeuten und Stationssekretärinnen. Um eine ganz persönliche und individuelle Betreuung Ihres Angehörigen sicherzustellen, arbeiten wir eng mit anderen diagnostischen und therapeutischen Abteilungen unserer Klinik zusammen.
Ihr Angehöriger ist an Überwachungsapparate und Beatmungsgerät angeschlossen. Trotzdem dürfen Sie ihn anfassen und berühren.

Auch wenn er selbst nicht reden kann oder ohne Bewusstsein ist, so ist es dennoch wichtig, dass Sie mit ihm reden. Sie zeigen ihm, dass Sie da sind. Erzählen Sie etwas aus Ihrem persönlichen Umfeld. Das kann ihm entscheidende Orientierungshilfe geben und Sicherheit vermitteln. Bringen Sie ihm auch persönliche Gebrauchsgegenstände mit. Die eigene Armbanduhr oder ein Foto gestalten sein derzeitiges Umfeld persönlicher.

 

Pflegeleitung

Helmut Becker, Christian Schmitt


Kontakt

Doreen Avarello, Miriam Reimann
Telefon +49(0)6898/12-2375
Fax +49(0)6898/12-2414
icu.leitungthou-shalt-not-spamvk.shg-kliniken.de


Adresse

SHG-Kliniken Völklingen
Richardstraße 5-9
D-66333 Völklingen

Parkhaus/Eingang
Pasteurstraße 11a


Leistungsspektrum

Bevor Sie die Intensivstation betreten, hier noch ein paarallgemeine Hinweise

  • Bitte klingeln Sie an der Stationstür.
  • Vor dem Betreten der Intensivstation bitten wir Sie, aus hygienischen Gründen eine Händedesinfektion durchzuführen.
  • Im Wartebereich stehen Ihnen Spinde zur Verfügung, in denen Sie Ihre Wertgegenstände gegen 1 Euro Pfand hinterlegen können.
  • Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie trotz Besuchszeit auf Einlass warten müssen. Notfälle und die intensive Betreuung unserer Patienten erfordern dies unter besonderen Umständen. Anschließend werden Sie zu Ihrem Angehörigen begleitet.
  • Bei Patienten mit Infektionen gelten besondere Hygienebestimmungen. Das Pflegepersonal wird Siedarüber informieren.
  • Alle Fragen zu Ihrem Angehörigen, zu medizinischen Geräten und zur Therapie werden Ihnen gerne vom ärztlichen und pflegerischen Team beantwortet.

17 bis 18.30 Uhr, max. 2 Personen aus dem engsten Familienkreis, Kinder unter 12 Jahren kein Zutritt. Ausnahmeregelungen zur Besuchszeit sind nach Rücksprache möglich

Vor allem am Operationstag selbst ist es möglich, dass Ihr Angehöriger künstlich beatmet wird und Medikamente erhält, die Schmerzfreiheit, Beruhigung und einen tiefen Schlaf gewährleisten.

Der behandelnde Arzt gibt Ihnen an diesem Tag auch telefonisch Auskunft über den Zustand Ihres Angehörigen. In der Regel erwarten wir die Patienten vormittags zwischen 11.30 und 13 Uhr und nachmittags zwischen 15 und 17 Uhr aus dem OP zurück. Ausnahmen sind Notoperationen, die zu jeder Tages- und Nachtzeit durchgeführt werden.

 

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
Chefärztin Dr. med. Carola Jene
Leitender Oberarzt Dr. med. Andreas Knabe

Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie
Chefarzt Prof. Dr. med. Ralf Seipelt
Leitender Oberarzt Dr. med. Axel Brausch
Oberarzt Alexander Schmitt

Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie
Chefarzt Dr. med. Frank Uwe Alles

Pflegerische Leitung
Helmut Becker, Christian Schmitt

Stationssekretärin
Doreen Schmitt, Marion Reimann
Telefon +49(0)6898/12-2375
Fax +49(0)6898/12-2414
icu.leitungthou-shalt-not-spamvk.shg-kliniken.de

 

Der Stationsarzt steht Ihnen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns dabei möglichst auf eine oder zwei Bezugspersonen beschränken möchten. Telefonische Auskunft erteilen wir nur einer Person. Bitte informieren Sie sich untereinander.