Familie und Beruf

Martina Koch
Leitung


Sie sind als Mitarbeiter neu im Saarland und möchten bei der Wohnungssuche unterstützt werden?
Ihr Partner oder Partnerin ist diesem neuen Weg auch gefolgt und braucht ebenso Unterstützung beim Ankommen, sowohl in der Freizeit als auch im Beruf? Oder Sie wollen wissen, welche Schulen Ihre Kinder in Ihrem neuen Umfeld besuchen können? Sie steigen wieder in den Beruf ein und brauchen für Ihr Kind Unterstützung bei der Suche nach einer Kinderbetreuung? Vielleicht haben Sie einen unterstützungs- oder pflegebedürftigen Angehörigen. Sie benötigen Unterstützung, dies zu organisieren, z.B. mit haushaltsnahen Dienstleistungen, und Sie möchten sich gerne beraten lassen?

So unterschiedlich die Fragen und die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter sind, so individuell deren Alltag und die jeweilige Lebensphase, so differenziert sind auch die Antworten und Unterstützungsangebote, die unser Bereich Familie & Beruf unseren Mitarbeitern unter dem Motto "Wir halten Ihnen den Rücken frei" anbietet. Und das Besondere dabei: es handelt sich um eine personalisierte Servicestelle, die auch als „Interne Pflegelotsin“ fungiert und sich in allen Themen rund um Vereinbarkeit Familie & Beruf stetig am Bedarf unserer Mitarbeiter weiterentwickelt.

Warum wir uns in dieser Form engagieren? Weil wir für unsere jetzigen und unsere zukünftigen Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber sein wollen und weil wir davon überzeugt sind, dass dieses Engagement auch unseren Patienten zugute kommt. Denn zufriedene Mitarbeiter sind eine Voraussetzung für zufriedene Patienten und deren Sicherheit.

Wir stellen uns dieser Aufgabe im Konzern bereits seit 2010 und in den SHG-Kliniken Sonnenberg seit 2017 im Besonderen durch das Angebot der Servicestelle Familie & Beruf.


Kontakt

Telefon +49(0)6898/889-2051
Mobil +49(0)172/5610941
ma.kochthou-shalt-not-spamsb.shg-kliniken.de


Adresse

SHG-Kliniken Sonnenberg
Sonnenbergstraße 10
D-66119 Saarbrücken


Übersicht

Familie und Beruf, Leben und Arbeiten besser miteinander vereinbaren zu können, hat immer etwas zu tun mit Zeit: mehr Zeit zu haben für die Familie, mehr Zeit zu haben für sich selbst und auch mehr Zeit zu haben, die beruflichen Anforderungen aktiv gestalten zu können.
Die Erfahrungen und Expertise im Konzern seit 2010 nutzend, steht den Mitarbeitern der SHG-Kliniken Sonnenberg eine personalisierte Servicestelle Familie & Beruf zur Verfügung. Hier finden Sie Lotsen- und Unterstützungshilfe in allen Fragen rund um die Vereinbarkeit Familie, private Pflege und Beruf.

Die Servicestelle ist ein Baustein dieser Unterstützung. Sie soll den Mitarbeitern den Rücken freihalten durch einen schnellen Zugang zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten in allen Lebensphasen. Und dies bei kurzen Wegen und bei Bedarf auch während der Arbeitszeit. Ziel bei allen Aktivitäten der Servicestelle ist es, den Mitarbeitern  die Berufstätigkeit in den SHG-Kliniken Sonnenberg zu erleichtern und damit auch zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität für jetzige und zukünftige Mitarbeiter beizutragen.

So unterschiedlich die Fragen und die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter sind, so individuell deren Alltag und die jeweilige Lebensphase, so differenziert sind auch die  Antworten und Unterstützungsmaßnahmen, die am Bedarf unter dem Motto „Rücken frei halten“ weiter entwickelt werden.

Die Servicestelle fungiert als Recherche-Unterstützung, Lotse und Ideenbörse. Sie sammelt die Fragen und Bedürfnisse und entwickelt aus diesen entsprechende, jeweils passende Angebote/Maßnahmen  für die Mitarbeiter*innen, unterstützt in ihren Fragestellungen und stellt gegebenenfalls einen Kontakt zu den entsprechenden Ansprechpartnern sowohl intern als auch extern her.

Als Interne Pflegelotsin steht Ihnen die Servicestelle Familie & Beruf mit ihrem externen Netzwerk zur Seite wenn Sie einen unterstützungs- oder pflegebedürftigen Angehörigen haben und Ansprechpartner*innen oder Informationen suchen.

Mitarbeitern steht im Intranet weiterhin die Sonnenbörse als Marktplatz und Tauschbörse zur Verfügung, als auch der Zugang  zu einer Mitarbeiter-Vorteilscard.

  • Unterstützung bei der Suche nach Ferienprogrammen in allen Schulferien
  • Unterstützung bei der Suche nach Betreuungsmöglichkeiten für Mitarbeiterkinder
  • Hinweise auf und Organisation von Veranstaltung mit familiärem Inhalt (z.B. Rentenberatung)
  • Unterstützung bei der Organisation von Umzügen, bei der Wohnungssuche sowie beim Ankommen am neuen Unternehmensstandort für neue Mitarbeiter und deren Partner
  • Kontakthalteprogramm für Elternzeitler sowie regelmäßige Informationen; Möglichkeit der Nutzung der Fortbildungsangebote während der Elternzeit
  • Beratung und Unterstützung für Mitarbeiter mit Unterstützungs- und Pflegeverantwortung durch die als „Interne Pflegelotsin“ fungierende Servicestelle und die Nutzung ihres externen Netzwerkes
  • Kooperationspartner   z.B. im Bereich der Kurzzeit- und Tagespflege
  • Informationen rund um das Thema Unterstützung und Pflege, z.B. mit Informationen aus dem hauseigenen „Pflegekoffer“ und eines auf die Kliniken abgestimmten Leitfadens für die Mitarbeiter
  • Vermittlung von familiären und haushaltnahen Dienstleistungen zu Mitarbeiterpreisen (z.B. Unterstützung zu Hause)
  • Sonnenbörse als Marktplatz- und Tauschbörse im Intranet

Beginnend mit allen Fragen rund um die Schwangerschaft bis hin zum Wiedereinstieg in den Beruf und neuen Herausforderungen in der Kinderbetreuung z.B. Übergang KiTa/Schule, oder in den Ferien, die Servicestelle sucht mit dem Mitarbeiter geeignete Lösungsmöglichkeiten und lotst bei Bedarf zu Ansprechpartnern und Institutionen.

Sie unterstützt bei der Suche nach regulären Betreuungsmöglichkeiten oder Ferienprogrammen für Mitarbeiterkinder und hält Kontakt zu Elternzeitlern mit regelmäßigen Informationen und Hilfestellungen für den Wiedereinstieg.

Väter in ihrer Betreuungsverantwortung und bei partnerschaftlicher Vereinbarkeit zu unterstützen, ist der Servicestelle ein großes Anliegen. Entsprechende Väter-spezifische Informationen stehen allen Mitarbeitern zur Verfügung, oder können erfragt werden.

Was tun, wenn plötzlich ein Familienmitglied pflegebedürftig wird?
Oder wenn die Pflegeverantwortung die eigene Belastungsfähigkeit übersteigt?
Als Interne betriebliche  Pflegelotsin steht Ihnen die Servicestelle Familie & Beruf mit ihrem entsprechenden externen Netzwerk zur Seite wenn Sie einen unterstützungs- oder pflegebedürftigen Angehörigen haben und Ansprechpartner*innen oder Informationen suchen.
In einem sogenannten SHG-Pflegekoffer stehen vielerlei Informationen und einen auf die Kliniken abgestimmten Leitfaden mit häufigsten Fragen zur Verfügung, dieser wird stetig weiterentwickelt.

Als zusätzliches Angebot haben die SHG-Kliniken Sonnenberg eine Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt des Landesverbandes Saarland e.V. im Bereich der Pflegenotaufnahme abgeschlossen.
Die Servicestelle übernimmt hierbei die Vermittlung zum Ansprechpartner der AWO und unterstützt die Mitarbeiter dabei schnell und unbürokratisch einen bedarfsgerechten Platz zu finden.

Auf interessante Veranstaltungen, bei denen Experten vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, aufmerksam zu machen oder diese zu organisieren, ist ebenfalls Teil des Konzeptes der Servicestelle. 

Mit familiären und haushaltsnahen Dienstleistungen stellt die Servicestelle Angebote bereit oder recherchiert diese, die es den Mitarbeitern ermöglichen, den Alltag effektiver gestalten zu können.
Ebenfalls unterstützt werden die Mitarbeiter bei der Suche weiterer haushaltsnaher Dienstleistungen, z.B. von Reinigungskräften, Haushaltshilfen oder Angeboten im Bereich Wäscheservice, hierzu gehört auch die Betreuung für ein Haustier.
Über die Sonnenbörse, eine Tauschbörse im Intranet, können zudem die Mitarbeiter Dienstleistungen und Waren unkompliziert miteinander tauschen - natürlich kann diese Tauschbörse auch als Ehrenamtsbörse genutzt werden.

Relocationservice ist die professionalisierte Unterstützung von Unternehmen bei der Ansiedlung von Fach- und Führungskräften.

Die Servicestelle unterstützt in Zusammenarbeit mit der Personalabteilung alle neuen Mitarbeiter beim Ankommen im neuen Lebens- und Arbeitsumfeld. Hierzu gehören u.a. Informationen zur Infrastruktur, zu Kultur- und Freizeitangeboten oder auch sozialen Einrichtungen. Entsprechende Informationsmaterialien, wie z.B. Broschüren der saarländischen Tourismuszentrale, können über die Servicestelle bezogen werden.

Auch werden neue Mitarbeiter und deren Familien bei der Organisation des Umzugs und der Suche nach neuem Wohnraum unterstützt.
Neue Mitarbeiter,  die vorher im Ausland gelebt haben, begleitet die Servicestelle gemeinsam mit der Personalabteilung bei der Vorbereitung zu notwendigen Behördengängen.
In allen notwendigen Fällen beziehen sich diese Hilfestellungen auch auf den/ die Partner/in, sei es bei der Bewerbung um eine Arbeitsstelle oder der Anerkennung erbrachter Studienabschlüsse.
Alle diese Aktivitäten zielen darauf, neuen Mitarbeitern - insbesondere den Zugezogenen - und deren Familien am neuen Wohnort und im Unternehmen dabei zu helfen, sich schneller heimisch zu fühlen.

Natürlich können auch bereits neue Mitarbeiter im Bewerbungsprozess diesen Service nutzen.