Fachbereich Kinder- und Jugendpsychiatrie

1979 haben wir in Kleinblittersdorf die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik eröffnet. Seit dem helfen und unterstützen wir Kinder und Jugendliche auf ihrem oftmals schweren Weg in ein Erwachsenenleben.

Die Pflegeteams bestehen aus Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen, Heilerziehungspfleger*innen und Erzieher*innen.

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen unsere Mitarbeitenden zu befähigen ihre Aufgaben qualitativ hochwertig bewältigen zu können. Deshalb stehen  Fort- und Weiterbildungen wie der DBT-Cotherapeut, Fachkrankenpflege Psychiatrie, Deeskalationsmanagement, aber auch ein umfassendes Angebot im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung den Pflegenden zur Verfügung.

Pflegerische Leitung

Station PK1
Birgit Neu
Telefon +49(0)6805/9282-24

Station PK2
Achim Tinnes
Telefon +49(0)6805/9282-28


Besucherzeiten

Besuche im Zimmer von Mitpatienten sind in der Regel nicht erlaubt

Du kannst nach Deinen Therapieveranstaltungen bzw. Stationsaktivitäten bis 18 Uhr Besuch erhalten. Deine Besucher müssen sich an- und abmelden und bis 18 Uhr das Klinikgelände verlassen.

Bei geschützter Station gibt es keine Besuchserlaubnis.


Kontakt

SHG-Kliniken Sonnenberg
Sonnenbergstraße 10
D-66119 Saarbrücken


Übersicht

Im Stationszimmer ist meistens jemand für Dich da, doch werden dort auch wichtige Gespräche geführt, es wird telefoniert und viel geschrieben. 
Wir möchten deswegen, dass Du anklopfst und wartest, bis ein Betreuer auf Dein Klopfen reagiert.

Wir sind generell nicht damit einverstanden, dass Kleider oder andere Wertgegenstände auf Station getauscht oder ausgeliehen werden. Deshalb werden wir auch keine Verantwortung übernehmen, wenn nach einem Tausch Kleider oder Dinge kaputtgehen oder verschwunden sind.
Behalte Deine persönlichen Sachen und verleihe oder tausche sie nicht.
Ein persönliches Schließfach steht Dir auf der Station zur Verfügung.

Die Hausaufgaben sollen in der Mittagsruhe gemacht und vorgezeigt werden.

Gemeinsam mit allen Mitpatienten werden im Tagesrückblick wichtige Dinge besprochen, die Dich, die Station und das Zusammenleben mit den anderen Patienten betreffen. Es können Regelungen festgelegt werden, es ist die Möglichkeit, Dinge anzusprechen, die Dir wichtig sind, die Dir Spaß gemacht haben, die Dich ärgern oder nerven, aber auch Planungen für die nächsten Tage können vorgeschlagen und besprochen werden.
Weil der Tagesrückblick so wichtig ist, und nur richtig Sinn macht, wenn alle daran teilnehmen, ist die Teilnahme Pflicht.

Die Verweigerung der Behandlungsangebote bringt entsprechende Konsequenzen mit sich, z.B.: Zimmeraufenthalt. Im Wiederholungsfall führt dies zu einer Rückstufung des Ausgangsstatus.

Bei Mahlzeiten ist die Teilnahme Pflicht, ebenso bei Geburtstags- und Abschiedsfeiern. Zwischenmahlzeiten werden um 10, 15 und 20 Uhr angeboten.

Wecken:
6.30 Uhr, außer am Wochenende

Morgenrunde:
7 Uhr, außer am Wochenende
Gemeinsam mit allen Mitpatienten wird in der Morgenrunde dein Tagesziel festgelegt.

Frühstück:
7.15 bis 8 Uhr     

Von 8 bis 16 Uhr finden die Therapien je nach Therapieplan statt

Mittagessen:              
12 bis 12.45 Uhr

Mittagsruhe:              
13 bis 14 Uhr
In dieser Zeit finden die Übergabe und Besprechungen der Betreuer und Therapeuten statt, deswegen verbringen die Patienten/innen diese Zeit in ihren Zimmern und können so auch für sich eine wichtige Pause im Tagesablauf einlegen.

Abendessen:               
18 bis 18.45 Uhr

Tagesrückblick:
18.45 bis 19 Uhr

Bettgehzeiten:

  • unter 10 Jahren um 20 Uhr
  • von 10 bis 13 Jahre um 21 Uhr
  • ab 14 Jahre um 22 Uhr

Telefonzeit:
Werktags können von 19 bis 20 Uhr, an den Wochenenden von 10 bis 20 Uhr Anrufe empfangen werden. Handys sind aus verschiedenen Gründen nicht erlaubt.