Pflegeexperte/n Diabetes

Helene Rogosin
Diabetesberaterin DDG


Diabetes ist eine sogenannte Volkskrankheit: Viele Menschen erkranken im Laufe des Lebens daran. Bereits nach kurzer Erkrankungsdauer können Folgeerkrankungen auftreten – Netzhautschädigungen bis hin zur Erblindung, „Fußkomplikationen“ mit der Folge der Amputation sowie Nierenerkrankungen, die zur Dialyse führen. 

Im Alter wird der Diabetes oft nicht ernst genommen. „Alterszucker“ ist ein verharmlosender Begriff für ein Krankheit, die nicht weh tut und schleichend verläuft. Speziell für ältere Patienten existieren aber Leitlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie, mit dem Ziel einer optimalen Therapie für ältere Menschen, um schwere Folgeerkrankungen zu vermeiden. 

Unser Ziel ist es, gerade ältere Patienten mit der haupt- oder Nebendiagnose Diabetes zu erkennen und „multiprofessionell“ zu behandeln. Hierfür steht ein Team aus Ärzten, Pflege und einer Diabetesberaterin DDG zur Verfügung, ferner zwei Wundassistentinnen (DDG und ICW). 

Spezielle, individuelle Diabetesschulungen für Patienten, die Behandlung des „diabetischen Fuß-Syndroms“, die Unterstützung in der Bewältigung der chronischen Erkrankung gehören genauso dazu wie die Anleitung und Schulung von Angehörigen. Damit soll die Lebensqualität der Menschen mit Diabetes mellitus erhalten bleiben und das Auftreten von Folgeerkrankungen vermindert werden.


Kontakt

Telefon +49(0)6781/66-1961
Fax +49(0)6781/66-1940
h.rogosinthou-shalt-not-spamio.shg-kliniken.de


Adresse

Klinikum Idar-Oberstein
Dr.-Ottmar-Kohler-Straße 2
D-55743 Idar-Oberstein