Endoprothetikzentrum

Seit 2015 sorgt unser zertifiziertes Endoprothetikzentrum (EndoCert) für mehr Versorgungsqualität und Patientensicherheit bei der Implantation von künstlichem Gelenkersatz.

Als Zertifizierung wird ein Verfahren bezeichnet das bestimmte Anforderungen überprüft. In diesem Verfahren, durchgeführt nach den Vorgaben von EndoCert, wird in einem festgelegten Prüfverfahren kontrolliert ob alle vorher festgelegten Qualitätskriterien vorhanden sind. Es geht hier um Qualifikation und dauerhafte Fortbildung der Operateure, Mindestzahlen an Operationen, Strukturvoraussetzungen auf Station oder in der Ambulanz, sowie optimale technische Ausstattung.

Im zertifizierten Zentrum kann der Patient sicher sein, dass die Operateure entsprechende Erfahrung in der Behandlung dieser Krankheitsbilder haben. Dies wird durch die Zertifizierungsurkunde bestätigt. Die Zertifizierung muss alle drei Jahre erneuert werden, hier werden alle Kriterien erneut überprüft.

Der Chefarzt der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie, Dr. med. Stephan Plawetzki, leitet das Zentrum. Mit ihm sind als weitere Hauptoperateure des Zentrums benannt: Dr. med. Martin Günther, Leitender Oberarzt, sowie Jochen Gordner, Oberarzt. Die Organisation des Zentrums wird durch Carlos Rodrigo Rueda Martinez, Oberarzt, als Koordinator und Sven Ohlsen als Qualitätsmanagementbeauftragter des Zentrums unterstützt.

Dr. med. Stephan Plawetzki
Chefarzt
Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie