Ausbildung Operationstechnischer Assistent (m/w/d)

Die Arbeit im Operationssaal ist Teamarbeit. Ärzte, Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten sowie Anästhesieschwestern und -pfleger sind jeweils Spezialisten auf ihrem Gebiet. Die OTA-Ausbildung qualifiziert direkt für die Mitarbeit in diesem hochprofessionellen Team.

Struktur der Ausbildung
Die OTA Ausbildung dauert 3 Jahre und umfasst 1.600 Std. Theorie und mind. 3.000 Std. Praxis. Der theoretische Unterricht findet in der OTA-Schule am Klinikum Saarbrücken statt. Die Einsätze der praktischen Ausbildung werden am Klinikum Idar-Oberstein absolviert.

Lernbereiche während der Ausbildung
Lernbereich 1
Kernaufgaben der OTA

  • Hygienische Arbeitsweisen kennenlernen
  • Medizinisch-technische Geräte vorbereiten, bedienen und nachbereiten
  • Patienten fachkundig begleiten und betreuen
  • Springertätigkeit strukturiert ausführen
  • Maßnahmen in Krisensituationen einleiten

Lernbereich 2
Spezielle Aufgaben der OTA

  • Instrumentiertätigkeit in den verschiedenen operativen Fachgebieten
  • Assistenz bei Diagnostik und Therapie in der Ambulanz/Notfallaufnahme
  • Assistenz bei Diagnostik und Therapie in der Endoskopie
  • Aufbereiten von Medizinprodukten in der zentralen Sterilgut-Versorgungsabteilung
  • Im Tätigkeitsfeld Anästhesie mitwirken

Lernbereich 3
Ausbildungs- und Berufssituationen von OTA

  • Kommunizieren, beraten und anleiten
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und berufliche Anforderungen reflektieren und bewältigen
  • In Gruppen und Teams zusammenarbeiten
  • Das eigene Lernen planen, durchführen und evaluieren

Lernbereich 4
Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

  • Rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Qualitätskriterien
  • Wirtschaftliche- und ökologische Prinzipien
  • Berufliches Handeln im gesellschaftlichen Kontext 

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung, oder
  • Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulbildung, zusammen mit
    a) einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren, oder
    b) einer Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in, oder einer erfolgreich abgeschlossenenlandesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflege oder Altenpflege, oder eine andere gleichwertige Ausbildung

Weitere Voraussetzungen:

  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit
  • Manuelles Geschick und Interesse an strukturiert organisierten Abläufen
  • Generelle gesundheitliche Eignung

Ihre Ausbildungsvergütung
Die Ausbildungsvergütung für OTA-Schülerinnen und Schüler orientiert sich zurzeit an den Bestimmungen für die Ausbildungsbeihilfen des Krankenpflegegesetzes. Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem jeweils für die Einrichtung geltenden Tarifwerk (z.B. TVÖD).
Am Klinikum Idar-Oberstein erhalten OTA-Schülerinnen und Schüler zurzeit eine mtl. Ausbildungsvergütung von:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.090,69 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.152,07 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.253,38 €

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf und Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnis
  • Ggf. Arbeitszeugnisse bisheriger Tätigkeiten
  • Ggf. Bescheinigungen von Praktika im OP
  • Ärztliches Eignungsattest

Zurück zur Übersicht "Pflege".