Pressemitteilung

/ Klinikum Merzig

Wieder mehr Krankenbesuche im Klinikum Merzig möglich

Merzig. Nachdem die „Corona-Ampel“ im Saarland wieder auf Grün geschaltet wird, gelten auch im SHG-Klinikum Merzig ab Montag, 7. Juni, gelockerte Besuchsregeln. Erlaubt sind ein Besucher pro Patient für eine Stunde am Tag, jeweils zwischen 15 und 17 Uhr, möglichst durch eine feste Bezugsperson. Wie das Klinikum weiter mitteilte, müssen Besucher einen Besucherschein ausfüllen sowie einen negativen Antigentest vorlegen, der nicht älter ist als 24 Stunden oder nachweisen, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind. Diese Regelung kann kurzfristig bei einem akuten Ausbruchsgeschehen in der Klinik oder einer saarlandweiten Sieben-Tage-Inzidenz von über 50 wieder eingeschränkt werden.

Mitzubringen und während des Aufenthalts im Klinikum zu tragen sind eine FFP-2-Maske oder ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Patienten, Besuchern oder Mitarbeitern des Klinikums sind einzuhalten, ebenso das Gebot zur Händedesinfektion vor und nach dem Besuch. Desinfektionsmittel stehen auf den Stationen bereit. Nicht erlaubt sind Besuche durch Personen mit Erkältungssymptomen.

Besuche von Angehörigen Schwerstkranker und palliativer Patienten sind in Ausnahmefällen weiterhin nach telefonischer Absprache mit der jeweiligen Station möglich.


Download Pressemitteilung
Wieder mehr Krankenbesuche im Klinikum Merzig möglich​​​​​​​