Pressemitteilung

/ SHG-Kliniken Völklingen

Wechsel an der Spitze der Psychiatrie der SHG-Kliniken Völklingen

Für Dr. Claudia Birkenheier ist Nachfolgerin Dr. Jennifer Kennel „die optimale Besetzung“

Völklingen. „Es war schön, einfach schön…“ - die stimmungsvolle Rock-Ballade der Puhdys hatte sich Dr. Claudia Birkenheier zu ihrer Verabschiedung in den Ruhestand selbst ausgesucht. Ihre Nachfolgerin an der Spitze der Psychiatrie der SHG-Kliniken Völklingen, die 39-jährige Dr. Jennifer Kennel, ist für die scheidende Chefärztin die „optimale Besetzung“.    

Gerne hätte Birkenheier, seit Mitte 1999 Chefärztin und zeitweise auch Ärztliche Direktorin in Völklingen, zu der Feier mehr Gäste begrüßt, aber die Beschränkungen der Corona-Pandemie begrenzten den Rahmen. So war es eher ein kleiner Kreis aus Direktorium, Chefarztkollegium und engsten Mitarbeitern, die - zwar alle mit Maske und gebotenem Abstand, jedoch nicht weniger herzlich - der scheidenden Kollegin alles Gute für den weiteren Lebensweg wünschten. Blumen und kleine Geschenke inbegriffen.  

SHG-Geschäftsführer Bernd Mege ließ den Lebensweg von Claudia Birkenheier Revue passieren. Geboren in Leipzig und aufgewachsen teilweise auch in Bonn, hatte sie in Greifswald und Leipzig Medizin studiert, dort 1977 die Anerkennung als Medizinerin und 1979 auch die Westdeutsche Approbation erlangt. Stationen als Assistenzärztin im Winterberg-Klinikum und am Zentrum für Psychologische Medizin auf dem Sonnenberg in Saarbrücken folgten, 1985 die Promotion („magna cum laude“) und 1986 die Anerkennung als Ärztin für Neurologie und Psychiatrie. Die Psychiatrische Klinik Sonnenberg sollte ihr weiteres berufliches Zuhause sein, erst als Leitende Oberärztin und dann als kommissarische Leiterin, bevor sie im Juni 1999 Chefärztin in Völklingen wurde. „Sie haben viel für die Fortentwicklung der Psychiatrie in den SHG-Kliniken getan. Ihre Schaffenskraft und ihr Einsatz für Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden uns gut in Erinnerung bleiben“, so Mege.   

„Dank für die gewinnbringende Tätigkeit im Haus“ sagte auch der Ärztliche Direktor Professor Dr. Harald Schäfer. Anliegen von Claudia Birkenheier sei immer auch die sektorenübergreifende Versorgung der Patienten gewesen. So hat sie im Zuge der Fortentwicklung der gemeindenahen Psychiatrie im Saarland das Völklinger Zentrum für Psychiatrische Familienpflege mit ins Leben gerufen und bis in die Gegenwart betreut. Ihr jüngstes Projekt, die verstärkte Zusammenarbeit von Psychiatrie und Kardiologie im Rahmen der Psychokardiologie, ist inzwischen ebenfalls zur festen Einrichtung geworden.

Die neue Chefärztin Dr. Jennifer Kennel stammt aus Kaiserlautern und hat Medizin in Homburg studiert. Trotz ihrer jungen Jahre verfügt sie bereits über viel fachliche Erfahrung. Nach ihrer Approbation als Ärztin 2007, Assistenzarzttätigkeit am UKS und ihrer Anerkennung als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie 2014 war sie in leitenden Funktionen am UKS sowie ab 2018 in den SHG-Kliniken Sonnenberg tätig, zuletzt als Leitende Oberärztin und ständige Vertreterin des Chefarztes der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.


Download Pressemitteilung
Wechsel an der Spitze der Psychiatrie der SHG-Kliniken Völklingen​​​​​​​

Dr Claudia Birkenheier und Nachfolgerin Dr Jennifer Kennel mit SHG-Geschäftsführer Pflegedirektorin Verwaltungsdirektor Chefarzt der Herz-Thorax-Chirurgie
Abschied und Neubeginn: Im Vordergrund Dr. Claudia Birkenheier und Nachfolgerin Dr. Jennifer Kennel (l.) mit SHG-Geschäftsführer Bernd Mege, dahinter Professor Dr. Harald Schäfer, Pflegedirektorin Stefanie Conrad, Verwaltungsdirektor Edgar Mertes und Professor Dr. Ralf Seipelt, Chefarzt der Herz-Thorax-Chirurgie. Foto: SHG/Harald Kiefer