Pressemitteilung

/ Klinikum Idar-Oberstein / Konzern

Klinikum Idar-Oberstein eröffnet Medizinisches Versorgungszentrum

Praxis für Gynäkologie sichert ab 1. August die Versorgung in der Region

Idar-Oberstein. Seit der Sitzung der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) am 27. Juli 2022 ist es Gewissheit: Das Klinikum Idar-Oberstein übernimmt den gynäkologischen Kassenarztsitz von Rosemarie Erken, die ihre Praxistätigkeit bereits aufgegeben hat. Damit ist nach einem langen Abstimmungsprozess mit der KV RLP der Weg frei für das vom Klinikum neu gegründete Medizinische Versorgungszentrum Klinikum Idar-Oberstein (MVZ IO), das mit einer gynäkologischen Praxis am 1. August 2022 in der ehemaligen Praxis Erken in Göttschied seine Pforten öffnet. „Zu einer guten Lebensqualität gehört auch eine gute ärztliche Versorgung der Menschen in unserer Region. Deswegen haben wir uns als Klinik angesichts der prekären niedergelassenen Versorgungslage im Kreis Birkenfeld und dem Bedarf, insbesondere auch im frauenheilkundlichen Bereich entschieden, an der ambulanten Versorgung teilzunehmen“ berichtet Verwaltungsdirektor Hendrik Weinz. „Daher war es naheliegend, bei der KV RLP einen Antrag auf Übernahme des Kassenarztsitzes von Frau Erken zu stellen, die wie zahlreiche andere niedergelassene Ärzt/-innen einen Praxisnachfolger/-in suchte. Hervorheben möchte ich, dass die ambulante Versorgung weiterhin nicht zu unserem Kerngeschäft gehört und dass das MVZ keine Konkurrenz zu den bereits erfolgreich arbeitenden niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen darstellt. Vielmehr ist es durch die enge Anbindung an das Klinikum direkt an der Schnittstelle von ambulanter und  stationärer Versorgung zu sehen.“ führt Weinz weiter aus. „In einem MVZ sehen wir eine interessante Alternative für Nachwuchsmediziner“ ist Geschäftsführer Bernd Mege überzeugt und nennt weitere Vorteile: „Als im MVZ angestellter Arzt oder Ärztin müssen sich Nachwuchsmediziner nicht für eine Praxiseinrichtung verschulden. Gleichzeitig erhalten sie infrastrukturelle Unterstützung durch die angebundene Klinik. Familienfreundliche Arbeitsmodelle sind ebenso möglich und auf Wunsch können die jungen Mediziner auch in die klinische Arbeit meingebunden werden.“

Die ärztliche Leitung des MVZ wird Sandra Kusche, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Klinikum Idar Oberstein, mit einem halben Kassenarztsitz übernehmen. Als weitere Fachärztinnen mit jeweils einem Anteil des Sitzes werden die Klinikärztinnen Dr. med. Tanja Bongardt und Andrea Lautz im MVZ tätig. Die drei Ärztinnen bleiben in einer Teilzeitbeschäftigung weiterhin in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Klinikums beschäftigt.

Das MVZ IO ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Klinikum Idar-Oberstein GmbH, deren Gesellschafter die Saarland-Heilstätten GmbH, die Stadt Idar-Oberstein, der Kreis Birkenfeld sowie die Stadt und Verbandsgemeinde Baumholder sind. Da vor Beginn des Praxisbetriebs noch zahlreiche organisatorische Formalitäten zu erledigen sind, bittet das Team des MVZ um Verständnis, dass Termine erst für Mitte August vergeben werden können.

Kontakt für Terminvereinbarungen:
MVZ Klinikum Idar-Oberstein GmbH
Auf der Hütte 17
D-55743 Idar-Oberstein
Telefon +49(0)6781/900836

Download Pressemitteilung
Klinikum Idar-Oberstein eröffnet Medizinisches Versorgungszentrum