Fachpflege Psychiatrie mit Wahlschwerpunkt Gerontopsychiatrie / Kinder- und Jugendpsychiatrie

Porträt Bettina Rouse Kursleitung Fachpflege Psychiatrie

Bettina Rouse
Kursleitung


Die patientenzentrierte Betreuung von psychiatrisch erkrankten Menschen aller Altersstufen erfordert zunehmend umfassende Kompetenzen der betreuenden Pflegefachpersonen. Im Hinblick auf die vielfältigen Settings der pflegerischen Betreuung sowie unterschiedlichen Behandlungs- und Therapieschwerpunkte bedarf es darüber hinaus einem spezifischen Aufbau der entsprechenden beruflichen Weiterbildungsangebote.

Wahlschwerpunkt: Allgemeine Psychiatrie
Neben den generellen Inhalten der Fachweiterbildung werden in dieser Vertiefungseinheit weitere Aspekte der allgemeinen psychiatrischen Versorgung vermittelt.

Wahlschwerpunkt: Gerontopsychiatrie
In der Vertiefungseinheit „Gerontopsychiatrie“ werden spezielle Kompetenzen in Bezug auf die Pflege und Therapie von Patientengruppen mit altersbezogenen psychiatrischen Veränderungen entwickelt. Dieser Schwerpunkt richtet sich insbesondere an Pflegepersonen mit einer Tätigkeit im Bereich der gerontologischen bzw. gerontopsychiatrischen Versorgung.

Wahlschwerpunkt: Kinder- und Jugendpsychiatrie
Spezifika der pflegerischen und medizinischen Therapiegestaltung im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie werden in dieser Vertiefungseinheit thematisiert. Dieser Schwerpunkt richtet sich insbesondere an Pflegepersonen mit einer Tätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie.


Kontakt

Adresse

SHG Bildung
Konrad-Zuse-Straße 3a
D-66115 Saarbrücken


Übersicht

Neukonzeption der Weiterbildung ab 2022: Es ist ein Wahlschwerpunkt im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie, Gerontopsychiatrie oder Allgemeinpsychiatrie möglich.

Die Teilnehmer sollen befähigt werden

  • die pflegerische Tätigkeit als einen bedeutenden Teil der Therapie zu betrachten
  • eigeninitiativ und kreativ die Pflegemodelle aus der Theorie in die Praxis umzusetzen
  • den Patienten mit seiner besonderen Biographie, seiner Lebenssituation und seinen Angehörigen wahrzunehmen
  • partnerschaftlich im Team mit den anderen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten
  • Patienten, Angehörige und Mitarbeiter zielgerichtet und geplant anzuleiten

Beginn und Dauer der Weiterbildung im Überblick

  • Mindestens 720 Stunden theoretischer und fachpraktischer Unterricht, gegliedert in Blockwochen und einen festen Unterrichtstag pro Woche
  • Vertiefungseinheiten je nach Wahlschwerpunkt 80 Stunden theoretischer Unterricht,
  • 2 x 40 Stunden Kurzzeitpraktikum
  • 1.600 Stunden praktische Weiterbildung durch Rotation in Absprache mit dem Träger
  • Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend
  • Blockwochen von Montag bis Freitag
  • Unterrichtstag: Mittwoch

Beginn: im April in jedem geraden Jahr
Dauer: 24 Monate, berufsbegleitend
Anmeldung: bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn

Inhalte der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie

  • Medizinscher Fachbereich, wie z.B. Psychiatrie, Neurologie,
    Innere Medizin, Psychosomatik
  • Sozialwissenschaftliche Fächer, wie Psychologie, Soziologie,
    Pädagogik, Ethik
  • Rechtskunde und Betriebswirtschaft
  • Pflegerische Modelle und Konzepte
  • Spezielle Pflege in der Psychiatrie
  • Psychopharmaka, somatische Therapien
  • Soziotherapie, Milieutherapie
  • Das therapeutische Team
  • Gesprächsführung
  • Angehörigenarbeit
  • Rehabilitation und Nachsorge
  • Selbsterfahrung/Supervision
  • Praxisgespräche/Fallvorstellungen
  • Kongresse und Besichtigungen
  • Teilnahme am DGPPN Berlin

Zusätzliche Wahlschwerpunkte

  • Allgemeine Psychiatrie
  • Gerontopsychiatrie
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie

Praktische Weiterbildung

  • Allgemeinpsychiatrische Arbeitsgebiete
  • Kinder- und jugendpsychiatrische Arbeitsgebiete
  • Gerontopsychiatrische Arbeitsgebiete
  • Ambulant-psychiatrische und teilstationäre Arbeitsgebiete

Prüfungen und Abschluss
Das 1. Weiterbildungsjahr endet mit einer praxisbezogenen Zwischenprüfung. Die staatliche Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, einen mündlichen und praktischen Teil. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/-innen eine Urkunde mit der Bezeichnung „Fachpflege Psychiatrie“ bzw. „Fachaltenpflege Psychiatrie“. Der absolvierte Wahlschwerpunkt wird auf einem zusätzlichen Zertifikat bescheinigt.

Eingangsvoraussetzungen
Abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- (Kinder) Krankenpflege oder Altenpflege und zusätzlich eine 2-jährige Tätigkeit in dem entsprechenden Beruf, davon mindestens 1 Jahr im psychiatrischen Bereich.

Kosten
Die Teilnehmergebühren betragen monatlich 270,00 Euro; bei einer Dauer von 24 Monaten belaufen sich die Gesamtkosten für die Weiterbildung somit auf 6.480,00 Euro. Hierin sind 550,00 Euro Kosten für den DGPPN in Berlin inkludiert, die von der SHG Bildung übernommen werden.

Finanzierungsmöglichkeiten

  • steuerlich absetzbar
  • innerbetriebliche Förderung
  • Meister-BAföG
  • sowie nach dem Saarländischen Weiterbildungsförderungsgesetz (SWFG) als Bildungsurlaub anerkannt

Senden Sie Ihre vollständige Bewerbung bitte an die Kursleitung. Auf Grund der begrenzten Anzahl an Plätzen empfehlen wir jedoch eine frühzeitige Kontaktaufnahme.