Pressemitteilung des Klinikum Merzig

/ Klinikum Merzig

Ein Symbol der Hoffnung in schwieriger Zeit

Merzig. Ein kleines Mädchen, das die Kerzen am Christbaum entzündet, begrüßt Patienten und Besucher am Haupteingang des SHG-Klinikums Merzig. Gestaltet haben das kunstvolle Werk im Fenster des Krankenhaus-Lädchens Patienten der Tagesklinik der psychiatrischen Abteilung in der Ergotherapie für den „Lebendigen Adventskalender“. Die Initiative des Familienbündnisses Merzig sorgt mit dafür, dass bis Weihnachten täglich ein neues vorweihnachtlich gestaltetes Fenster die Stadt erleuchtet.

Das zauberhafte Motiv am Klinikum ist der Reihe nach Fenster Nummer 3, mit viel Freude gemeinsam geöffnet und vorgestellt von den Ergotherapeutinnen Melanie Thiel, Laura Buchmann, Fabiana Mang und Tina Mörzel und der Klinikspitze mit Verwaltungsdirektor Michael Zimmer, dem Ärztlichen Direktor Professor Dr. Matthias Strittmatter und Psychiatrie-Chefarzt Chefarzt Dr. Martin Kaiser. Das „Symbol der Hoffnung in schwieriger Zeit“ wird in diesen Adventswochen sicherlich noch vielen Menschen das Herz wärmen, genauso wie der von Schülern der Kreuzbergschule Merzig festlich geschmückte Weihnachtsbaum im Foyer des Klinikums.


Download Pressemitteilung
Ein Symbol der Hoffnung in schwieriger Zeit

Fotos: SHG/Harald Kiefer