Neurologische Frührehabilitation Phase B

Die Abläufe und Strukturen im Bereich der Frührehabilitation unterscheiden sich vom üblichen Krankenhausbereich, insbesondere die zahlreichen Apparaturen und moderne Medizintechnik. Diese erfüllen wichtige Funktionen, um unsere Patienten/-innen rund um die Uhr zu überwachen, optimal zu behandeln und rehabilitative Pflege zu leisten.

Unsere Pflege zeigt Fachkompetenzen und Qualifikationen in folgenden Bereichen auf:

  • Zertifizierte Fachkräfte in der aktivierend/therapeutischen Pflege von neurologisch/neurochirurgischer Frührehabilitanten
  • Wundmanager/-innen
  • Praxisanleiter/-innen
  • Aromapfleger/-innen

Wir können auch regelmäßige Fortbildungen in den Bereichen Trachealkanülenmanagement, Ernährungsmanagement, Kinästhetik und basaler Stimulation nachweisen. Unser Frührehateam aus Ärzten, Pflegefachkräften, Therapeuten, Sozialdienst u.a. arbeitet Hand in Hand, um eine  bestmögliche Behandlung, Versorgung und Rehabilitation für unsere Patienten/-innen sicher zu stellen. Dies ermöglicht uns eine ganz persönliche und individuelle Betreuung.

Ihr/e Angehörige/r ist an Überwachungsapparate, Ernährungsapparate und Sauerstoffapparaturen angeschlossen. Trotzdem dürfen Sie ihn gerne anfassen und berühren. Dies ist auch wichtig für ihn, auch wenn er nicht reden kann oder ohne Bewusstsein ist. Erzählen Sie ihm aus ihrem persönlichen Umfeld, da ihm dies Orientierungshilfen und Sicherheit vermittelt. Persönliche Gebrauchsgegenstände sind bei uns gerne gesehen z.B. Fotos, Uhr etc.

Wenn Sie Fragen haben oder persönliche Anliegen besprechen wollen, ist unser Team jederzeit für Sie da. Auch bieten wir Ihnen die Möglichkeit spezielle Anleitungssituationen innerhalb der pflegerischen und therapeutischen Versorgung ihres Angehörigen an. Sprechen Sie uns an.

Pflegeleitung

Kerstin Forster
Stellv. Leitung Patrick Marczak


Kontakt

Telefon +49(0)6861/705-1430
Fax +49(0)6861/705-1432
k.forsterthou-shalt-not-spammzg.shg-kliniken.de


Adresse

Klinikum Merzig
Trierer Straße 148
D-66663 Merzig


Leistungsspektrum

  • 6 bis 6.15 Uhr Pflegeübergabe
  • 6.15 bis 13.30 Uhr Grund-, spezielle Behandlungspflege, aktivierend/therapeutische Pflege
  • ab 8 Uhr Frühstück
  • 8.30 bis 16 Uhr spezielle Therapiezeit
  • 8 bis 16 Uhr Untersuchungen auf Abruf
  • 10 Uhr ärztliche Visite
  • 11.30 bis 13.30 Uhr tgl. Besuchszeit
  • 12 Uhr Mittagessen
  • 13.30 bis 14 Uhr Pflegeübergabe
  • 14 bis 16 Uhr spezielle Behandlungspflege, aktivierend/therapeutische Pflege
  • 15 bis 18.30 Uhr tgl. Besuchszeit
  • 17 Uhr Abendessen
  • 18.30 bis 21 Uhr Grund- und Behandlungspflege
  • 21.15 bis 21.30 Uhr Pflegeübergabe
  • ab 22 Uhr Nachtruhe

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass sich der oben beschriebene Ablauf durch plötzlich entstehende Notfallsituationen jederzeit verschieben kann.

Während der Dienstübergabe werden alle notwendigen pflegerischen und auch medizinischen Informationen zu jedem einzelnen Patient an den nachfolgenden Dienst weitergegeben.

Mittwochs findet unsere wöchentlich stattfindende Teamsitzung, genannt „Colloquium“, statt. In dieser Sitzung werden in einem interdisziplinierten Team, bestehend aus allen Berufsgruppen die an der Versorgung des Patienten beteiligt sind, Fort- und Rückschritte der Patienten besprochen und die Ziele für die kommende Woche festgelegt.

Termine Arztgespräche finden nach vorheriger Anmeldung und Terminierung mit unserem Stationsarzt statt.