AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

53_SB

 

„Zwei Jahre Leidenszeit für die Mitarbeiter sind vorbei“

Jetzt kanns losgehen: Küchenchef Olaf Ruppenthal, Bernd Mege, Dr. Martin Huppert und Peter Gillo gaben den Weg zur neuen Personalcafeteria offiziell frei. Hupperts Sohn Nik (11) hatte beim Durchschneiden des roten Bandes tatkräftig mitgeholfen.

Beim Tag der offenen Tür der SHG-Kliniken Sonnenberg wurde die neue Personalcafeteria offiziell eröffnet

Saarbrücken. Mit der Fertigstellung der neuen Personalcafeteria ist ein weiterer Meilenstein der Neubauarbeiten an den SHG-Kliniken Sonnenberg passiert. Hell und freundlich präsentierten sich die neuen Räume den Gästen und Besuchern beim Tag der offenen Tür. „Heute sind zwei Jahre Leidenszeit für unsere Mitarbeiter vorbei“, erklärte der Verwaltungsdirektor der SHG-Kliniken Sonnenberg, Dr. Martin Huppert, der zusammen mit dem SHG-Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Gillo und SHG-Geschäftsführer die neue Cafeteria offiziell eröffnete.         

Bis auf die letzte Sekunde war dort noch gearbeitet worden, wo zukünftig täglich rund 800 Essen für die Mitarbeiter des Sonnenbergs ausgegeben werden. Der großzügige, direkt neben der Küche liegende und rund 150 Personen fassende Saal mit Ausgabestelle steht den Beschäftigten auch als Rückzugsraum für die Pausen und Momente der Erholung zur Verfügung.    

Rund 30 Mio. Euro hat die SHG Zug um Zug in die Neubauarbeiten investiert, denen auch noch weitere Schritte folgen werden. „Die Veränderungen auf dem Sonnenberg machen unseren Aufschwung sichtbar und spürbar“, betonte Peter Gillo, „während anderswo Kliniken schließen, haben wir gut gewirtschaftet und Rücklagen gebildet, so dass wir investieren konnten“. Zwar dürfe die finanzielle Unterstützung des Landes nicht vergessen werden, der größte Dank gelte aber auch den Mitarbeitern, die das erst ermöglicht hätten, so Gillo.      

„Heute hat der Sonnenberg nicht nur seine Herzen, sondern auch seine Türen für alle geöffnet“, betonte SHG-Geschäftsführer Bernd Mege. Der mit seiner großen Eingangshalle einladende Neubau gegenüber dem Parkhaus gibt dem Sonnenberg ein neues Gesicht. Teile der Neurologie, der Geriatrie und der Gerontopsychiatrie und auch die neue Mutter-Kind-Station der Psychiatrie sind hier schon eingezogen, noch in diesem Jahr soll auch der Umzug der Geriatrie-Betten der Betriebsstätte Halberg auf den Sonnenberg erfolgen.    

Der Tag der offenen Tür bot den Sonnenberg-Besuchern viel Information zu den einzelnen Fachrichtungen, dazu ein buntes Programm aus Gesundheitschecks, Mitmachprojekten und Unterhaltung. Die zahlreichen Gäste genossen es.   



Foto: Harald Kiefer/SHG
23. September 2019