AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

36_Psychiatrie

 

Dr. Martin Kaiser als Landesbeauftragter der DGPPN berufen

Dr. Martin Kaiser.

Dachverband will Interessen der Psychiatrie auf Länderebene stärken

 

Merzig. Dr. Martin Kaiser, Chefarzt der Psychiatrie am SHG-Klinikum Merzig, ist als Landesbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) berufen worden. Kaiser vertritt dort die Versorgungskliniken des Saarlandes, also den stationären Bereich, während seine Kollegen Prof. Dr. Matthias Riemenschneider für den Bereich der Universität und Dr. David Steffen (Saarlouis) für die niedergelassenen Ärzte zuständig sind.

Mit der Berufung von Landesbeauftragten will die DGPPN laut eigener Mitteilung eine bessere Vernetzung und Vertretung der Interessen der Psychiatrie auf der Ebene der Bundesländer erreichen. Die Beauftragten sollen Netzwerke aufbauen und pflegen, beispielsweise zu Politik, Kassen und Kammern, und Entwicklungen
in ihren Fachbereichen beobachten und begleiten.                    

SHG-Geschäftsführer Bernd Mege hat Dr. Kaiser zur Ernennung beglückwünscht und ihm Unterstützung im Rahmen der Möglichkeiten des SHG-Konzerns zugesagt.

 

Foto: SHG
8. Juli 2019