AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

Infektionsschutzgesetz

 

In der ersten Seminarwoche erfolgt eine Belehrung gemäß § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) durch das Gesundheitsamt. Diese Belehrung ist vorgeschrieben, wenn man beruflich direkt oder indirekt mit Lebensmitteln zu tun hat.

Nach der Belehrung erhältst Du eine Bescheinigung, die während Deines ganzen FSJ gültig ist und in Kopie bei Deiner Einsatzstelle abgegeben werden muss.

 

Nachfolgend einige Auszüge aus dem Belehrungsbogen:

Wer muss belehrt werden?

Vor erstmaliger Ausübung einer Tätigkeit im Lebensmittelbereich benötigen eine Belehrung und Bescheinigung gemäß § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz durch ihr Gesundheitsamt

1. …

ODER

2. Personen, die in Küchen von Gaststätten, Restaurants, Kantinen, Cafés oder sonstigen Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung tätig sind.

Warum müssen besondere Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden?

In … Lebensmitteln können sich Krankheitserreger besonders leicht vermehren. Durch den Verzehr von mit Krankheitserregern verunreinigten Lebensmitteln können Menschen an Lebensmittelinfektionen oder -vergiftungen schwer erkranken. In Gaststätten oder Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung kann davon eine große Anzahl von Menschen betroffen sein.

Aus diesem Grund muss von jedem Beschäftigten zum Schutz des Verbrauchers und zum eigenen Schutz ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Beachtung von Hygieneregeln verlangt werden. ...

 

Weitere Informationen zu den Krankheiten und Hygienemaßnahmen findest Du auf folgenden Webseiten:

Robert Koch-Institut

www.rki.de >Infektionskrankheiten A-Z

 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

www.infektionsschutz.de

 

Bundesinstitut für Risikobewertung

www.bfr.bund.de>Publikationen>Merkblätter>Merkblätter für weitere Berufsgruppen

Kontakt

Claudia Thiel und Christina Pleyer-Rosenkranz
Großherzog-Friedrich-Str. 11
66111 Saarbrücken
Tel: +49(0)6 81/38912-32
Mobil: +49(0)173/6580-209 und +49(0)173/6580-502
EMail: zfd(at)shg-kliniken.de

Infomaterialien

Den aktuellen Flyer zum FSJ finden Sie hier.

Weitere Informa-tionen sind hier hinterlegt.