AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

13_SB_Frühlingsreigen Neubau

 

Bunter „Frühlingsreigen“ rund um den Neubau

Der vierstöckige Neubau mit großem Foyer, Lichthof und Cafeteria gibt den Kliniken auf dem Sonnenberg ein neues Gesicht.

SHG-Kliniken Sonnenberg feierten die Vollendung des 1. Bauabschnitts ihres Neu- und Erweiterungsbaus

Saarbrücken. Mit einem bunten „Frühlingsreigen“ wurde am 11. Mai die Vollendung des 1. Bauabschnitts am Neu- und Erweiterungsbau der SHG-Kliniken Sonnenberg gefeiert. SHG-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Gillo, Geschäftsführer Alfons Vogtel, Verwaltungsdirektor Dr. Martin Huppert und Projektleiter Wolfgang Wöllner gaben mit dem symbolischen Band-Durchschneiden den Weg zu dem neuen Gebäude frei. Mit großem Foyer, Lichthof und Cafeteria gibt es den Sonnenberg-Kliniken zugleich ein neues Gesicht. Der vierstöckige Neubau ist das zentrale Element von umfangreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen, die in zwei Abschnitten erfolgen. Am Ende soll es deutlich mehr Raum für Medizin und Therapie geben. Für die Psychiatrie entsteht eine Mutter-Kind-Station. Insgesamt werden rund 30 Millionen Euro investiert.

Angesichts der durch die SHG bislang weitgehend selbst aufgebrachten Investitionen forderte Vogtel den Landtag auf, in der Investitionsplanung des Landes endlich mehr Mittel für die Krankenhausfinanzierung bereitzustellen. Der Vorrang anderer Projekte dürfe nicht dazu führen, „dass wir irgendwann über prima sanierte Autobahnen und Straßen zu halb verfallenen Krankenhäusern fahren“. Wer gute Medizin haben wolle, müsse auch für die finanziellen Mittel sorgen, unterstrich Aufsichtsratsvorsitzender Gillo. Er dankte allen am Bau Beteiligten, „die hier wirklich großartige Arbeit geleistet haben“.

Begonnen hatten die Festlichkeiten mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kapelle. Danach erwartete die Besucher ein buntgemischtes Musikprogramm und gesundes Essen und Trinken. Verwaltungsdirektor Huppert nahm die Gelegenheit wahr, sich bei den vielen Spendern und Ehrenamtlichen zu bedanken, die kleine, aber wichtige Projekte für die Patienten, so etwa in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, erst möglich machten. Zur Feier des Tages überreichten Anemone Michel und Verena Feldbausch von Soroptimist Saarbrücken einen Spendenscheck über 1000 Euro.         

Am Nachmittag ergänzten Fachvorträge das Programm. Die Leitende Psychologin Andrea Dixius informierte über Spezialangebote der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Chefarzt PD Dr. Ulrich Seidl stellt das Behandlungsangebot der Klinik für Psychiatrie vor. Weitere Referenten waren der Chefarzt der Geriatrie, Dr. Bernd Gehlen („Stürze im Alter - unvermeidlich?“), Neurologie-Chefarzt Dr. Thomas Vaterrodt („Parkinson: Von der Diagnose zur Therapie“), die leitenden Oberärzte Dipl. Psych. Dr. Helmut Sittinger („Behandlung psychiatrischer Erkrankungen“) und Wolfram Köhler („Psychotherapie mit Älteren“) sowie Sven Schäfer mit einem Beitrag zum Umgang mit Demenzerkrankten aus pflegerischer Sicht.

Foto: Harald Kiefer/SHG
11.Mai 2018


Pressemitteilung - Download als PDF

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen