AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

35_MZG_Palliativ Spende

 

5000 Euro-Spende für die Palliativstation am Klinikum Merzig

Bei der Spendenübergabe (von links): Dr. Rolf Dillschneider, Gabriele Beining, Florian Collmann, Wolfgang Dillschneider, Christoph Schwarz und Pflegedirektor Ulrich Reutler.

Beate-Manthey-Stiftung setzt sich für die Lebensqualität Schwerkranker ein

Merzig. Die Palliativstation am Klinikum Merzig hat von der Beate-Manthey-Stiftung eine Spende über 5000 Euro erhalten. Das Geld kommt der kürzlich von sechs auf zehn Betten erweiterten Einrichtung gerade recht. Es soll für die Anschaffung von Antidekubitusmatratzen und Nachttischlampen dienen, erklärte Stationsleiter Florian Collmann bei der Spendenübergabe. Auch Verwaltungsdirektor Christoph Schwarz bedankte sich für die großzügige Unterstützung. Die Palliativstation sei zunehmend gefragt und werde weiter ausgebaut.
       

Schwer kranken Menschen angemessene Pflege, medizinische Versorgung und seelische Betreuung zu sichern - dieser Aufgabe widmet sich seit 2010 die Beate-Manthey-Stiftung. Stiftungsgründer Pfarrer Dr. Rolf Dillschneider geht es um die Qualität des Lebens von Schwerkranken. Gegründet hat der Landespolizeidekan die Stiftung in Erinnerung an seine früh verstorbene Schwester. Eine weitere Schwester, Gabriele Beining, unterstützt die Stiftungsarbeit und war bei der Spendenübergabe mit vor Ort. Bruder Wolfgang Dillschneider, ebenfalls Gründungsmitglied, ist Lehrer der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Klinikum Merzig und hat mitgeholfen, die Stiftung vom guten Zweck der Spende zu überzeugen.
        

Mehr zur Beate-Manthey-Stiftung - Teil des Caritas-Stiftungsnetzwerks im Bistum Trier - unter: www.stiftung-menscheninnot.de

Foto: Harald Kiefer/SHG
30.11.2017