AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

26_B_Ernennung_Prof. Hertel

 

Berufsakademie auf dem Weg zur Dualen Hochschule

Rektor Franz Lorenz, Geschäftsführer Alfons Vogtel und Aufsichtsratsvorsitzender Volker Schmidt bei der Übergabe der Ernennungsurkunde an Professor Dr. Christian Hertel (v.r.n.l.).

Begrüßungsfeier für 79 neue Studierende – Dr. Christian Hertel zum Professor ernannt

Saarbrücken. Die Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland (BAGSS) will sich zur Dualen Hochschule weiterentwickeln. Das sagte BAGSS-Geschäftsführer Alfons Vogtel bei der Begrüßung von 79 neuen Studierenden auf den Saarbrücker Saarterrassen. Die Bildungseinrichtung, die praxisbegleitend Bachelor-Abschlüsse in Pflege, Ergotherapie, Physiotherapie, Management im  Gesundheitswesen und Soziale Arbeit anbietet, könnte dann auch als Partner in der beruflichen Ausbildung auftreten und staatlich anerkannte Berufsabschlüsse ermöglichen. Die Berufsakademie hat derzeit insgesamt 365 Studierende.

Im Rahmen der Feierstunde wurde der Dozent Dr. Christian Hertel zum Professor ernannt. Zuvor hatte der Psychotherapeut seine Antrittsvorlesung gehalten. Sein Thema hieß „Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - Herausforderungen für die Jugendhilfe und Kinderpsychiatrie“. „Uns ist es sehr wichtig, Theorie und Praxis miteinander zu verzahnen“, erklärte Vogtel mit Blick auf die Ernennung Hertels. „Zudem brauchen wir Praktiker, die sich mit den aktuellen gesellschaftlichen Gegebenheiten befassen“.

Der Schritt zur Dualen Hochschule soll möglichst bald erfolgen. Vogtel hofft dabei auch auf die Unterstützung von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in ihrer Funktion als Wissenschaftsministerin. Die Voraussetzungen sind günstig. Mit der räumlichen Zusammenfassung des Lehrinstituts für Gesundheitsfachberufe der Saarland-Heilstätten GmbH und der BAGSS auf den Saarterrassen habe man „ein für Südwestdeutschland einmaliges Juwel der Bildung geschaffen“, betonte der Rektor der Berufsakademie, Professor Dr. Franz Lorenz. Durch die Integration der Berufsausbildung in die Studiengänge werde den Verhältnissen im übrigen Europa Rechnung getragen.

Träger der BAGSS ist die gemeinnützige Bildungsgesellschaft für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland. Gesellschafter sind die Saarland-Heilstätten GmbH, Pro Seniore und die Kreiskrankenhaus St. Ingbert GmbH.

Im Internet: www.bagss.de

Foto: Harald Kiefer/SHG
10.10.2017


Pressemitteilung - Download als PDF

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen