AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

19_MZG Gesundheitscampus 2017

 

Grüner Apfel mit rotem Kreuz wirbt für den Gesundheitscampus Merzig

Gesundheitsministerin Monika Bachmann enthüllte zusammen mit ( v. l.) Armin Streit, Bürgermeister Marcus Hoffeld und Christoph Schwarz das neue Logo.

Interessengemeinschaft stellte Konzept und neues Logo vor – Noch Platz für weitere ansiedlungswillige Interessenten

Merzig. 2015 wurde zur Stärkung des Gesundheitsstandortes Merzig und insbesondere des örtlichen SHG-KIinikums das Projekt „Gesundheitscampus Merzig“ ins Leben gerufen. Es vereint neben der Medizin-, Gesundheits- und Pflegebranche auch Vertreter der Rettungsdienste. Im Beisein von Gesundheitsministerin Monika Bachmann und Bürgermeister Marcus Hoffeld stellte die Interessengemeinschaft jetzt ihre neue Konzeption und ein gemeinsames Logo vor. Damit sollen auch weitere Akteure für das Campusgelände rund um das Klinikum Merzig gewonnen werden.

Mit der für 2018 anvisierten Fertigstellung des Neubauprojektes in der Trierer Straße 211 werden zusätzliche Gesundheitsanbieter das Angebot erweitern. Rund um die ehemalige Villa Johannes werden sich neben Fachärzten der Fachrichtungen Allgemeinmedizin, Orthopädie und Chirurgie auch Praxen für Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie niederlassen. Ergänzt wird das Angebot durch eine neue Apotheke und ein großes Sanitätshaus.

Seit vielen Monaten laufen bereits die Bestrebungen, den Gesundheitscampus Merzig weiterzuentwickeln. Hierfür hat sich die Interessengemeinschaft „Gesundheitscampus Merzig" gebildet, die das Konzept und die Ziele erarbeitet hat. In einer Arbeitsgruppe, der neben dem Vorsteher des Gesundheitscampus Armin Streit, Stellvertreter Christoph Schwarz und von der Stadtverwaltung Bürgermeister Marcus Hoffeld sowie Pia Schäfer angehören, ein Marketingkonzept entwickelt.

Das Campus-Logo wurde von der Firma DEKOBA entwickelt. Mit Geschäftsführer Konrad Bauer an der Spitze ist sie Werbe- und Marketingpartner der Interessengemeinschaft. So wurde für den Gesundheitscampus nicht nur ein neues Logo erstellt sondern auch eine Broschüre mit allen Kooperationspartnern inklusive Lageplan und Erklärungen, welcher Anbieter auf dem Campusgelände wo und mit welchem Angebot zu finden ist.

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Casino der SHG-Kliniken Merzig wurde Mitte August die offizielle Konzeption des Gesundheitscampus vorgestellt. Als Projektpartner durfte Gesundheitsministerin Monika Bachmann zusammen mit Bürgermeister Marcus Hoffeld, Campusvorsteher Armin Streit und seinem Stellvertreter Christoph Schwarz, eine Stele mit dem neuen Schriftzug in den Farben des Gesundheitscampus Merzig enthüllen, die zukünftig ihren Platz auf dem Campusgelände finden wird. Des Weiteren wurde einen neue Broschüre sowie das Logo des Gesundheitscampus vorgestellt. Das rote Kreuz im grünen Apfel wird ab sofort auf allen Kommunikationsmitteln des Gesundheitscampus Merzig erscheinen.

Bürgermeister Hoffeld blickt mit Stolz auf die guten Entwicklungen und Neuansiedlungen.
"Mit dem Gesundheitscampus wollen wir die medizinische Versorgung der Menschen in unserer Stadt stärken. Die neu erstellte Broschüre soll den Bürgerinnen und Bürgern einen Überblick über das Gesundheits-, Pflege- und Dienstleistungsangebot auf dem Campusgelände geben“, so Hoffeld.

Zur Finanzierung der Weiterentwicklung des Gesundheitscampus hat das Sozialministerium bereits Zuschüsse von 15.000 Euro für drei Jahre zugesagt. Zudem beteiligt sich die Kreisstadt Merzig ebenfalls mit 15.000 Euro. Die am Campus-Standort ansässigen Firmen tragen mit Eigenleistungen in gleicher Höhe, so etwa durch Bereitstellung von Personal, zu der Finanzierung bei.

Der „IG Gesundheitscampus Merzig“ gehören mittlerweile fast alle am Standort ansässigen Gesundheitsanbieter, Dienstleister und Verbände an. Zu den Kooperationspartnern zählen das Ministerium für Gesundheit, Frauen und Familie unter der Schirmherrschaft von Ministerin Monika Bachmann, das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, die Saarländische Klinik für Forensische Psychiatrie, die SHG-Gruppe - Klinikum Merzig gGmbH, die Saarland-Heilstätten GmbH, die Streit-Gruppe mit Tages-pflege und Ambulantem Pflegedienst Saarschleife, der Saarländische Schwesternverband e.V. mit der Laurentiushöhe Schwemlingen, die RettungsDienstlogistik und Service GmbH (ZRF), das Deutsche Rote Kreuz, die LIVICA GmbH, das Dialysezentrum Merzig, Zender Orthopädietechnik Merzig, B&R Immobilien GmbH & Co. KG, AM Immobilien Geschäftsführung-GmbH Alexander Mathieu, die Villa Maya mit den ansässigen Hebammen Manuela Klein und Yasmin Chirinpour sowie die Kreisstadt Merzig.

Neue Akteure, Gesundheitsanbieter und Dienstleister sind auf dem Campusgelände jederzeit willkommen. Interessenten können sich an das Vorzimmer des Campus-vorstehers Armin Streit (Telefon 06861/780003) oder direkt an die Kreisstadt Merzig wenden (p.schaefer@merzig.de)

23.8.2017


Pressemitteilung - Download als PDF

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen