AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

20. KJP Ferraro Group Tagesklinik

 

Dank für großzügiges Sponsoring: Neues Haus der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Merzig erhält den Namen „Ferraro Group Tagesklinik“

Zukünftig „Ferraro Group Tagesklinik“:
Das neue Haus der Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Gesundheitscampus am Klinikum Merzig. Links das „Haus Linicus“.

Dank für großzügiges Sponsoring: Neues Haus der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Merzig erhält den Namen „Ferraro Group Tagesklinik“ 

Auf dem Gesundheitscampus am Klinikum in Merzig stehen neben den seit 1995 vorhandenen zehn tagesklinischen Behandlungsplätzen für psychisch belastete Kinder und Jugendliche zukünftig zehn weitere Tagesklinikplätze für die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Saarland-Heilstätten GmbH (SHG) bereit. Diese finden ihren Platz in einem hierfür aufwendig renovierten historischen Gebäude in unmittelbarer Nähe der beiden Gebäude, die bereits von der Fachabteilung genutzt werden.

Die neugeschaffene Tagesklinik wird den Namen „Ferraro Group Tagesklinik“ tragen. Die sozial engagierte Neunkircher Firmengruppe Ferraro fördert das Haus in den nächsten fünf Jahren mit erheblichen finanziellen Mitteln und Sachspenden.

Am Freitag, 9. September, wird das Haus im Beisein von Gesundheitsministerin Monika Bachmann offiziell eröffnet. Zugleich wird es auf den Namen „Ferraro Group Tagesklinik“ getauft. Das Neunkircher Unternehmen - mit weit über 100 Beschäftigten und rund 25 Mio. Euro Jahresumsatz Fullservice-Provider in der Baubranche - fördert das Haus fünf Jahre lang mit beträchtlichem Einsatz. Firmengründer Cavaliere Damiano Ferraro und der heutige Firmenchef, Sohn Giuseppe Ferraro, werden bei der Feier persönlich anwesend sein.  

Der Gesundheitscampus am Klinikum Merzig wächst. Mit dem unmittelbar benachbarten, bereits seit 1995 in Betrieb befindlichen“ Haus Linicus“ verfügt die SHG-Kinder- und Jugendpsychiatrie in Merzig nunmehr über insgesamt 20 tagesklinische Plätze und eine Institutsambulanz. Die im saarländischen Krankenhausplan verankerte Aufstockung war erforderlich, nachdem viele Kinder in der Region teils monatelang auf einen Therapieplatz warten mussten.  

Team und Konzeption der neuen Tagesklinik haben der Leitende Psychologe Roman Faas und der leitende Oberarzt Joachim Bechtold aufgebaut, die vor Ort die tägliche Verantwortung für die multidisziplinäre Arbeit tragen. Institutsambulanz und Tageskliniken der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Merzig werden von Chefärztin Professor Dr. Eva Möhler geleitet.

Das multiprofessionelle Behandlungsteam in Merzig sich unter anderem aus Psychologen/Psychotherapeuten, Pädagogen, Ergotherapeuten, Sozialarbeitern, Heilpädagogen, Kinderkrankenschwestern, Pflegern, Erziehern, Hauswirtschafts-kräften zusammen.

In der Institutsambulanz werden alle relevanten kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbilder diagnostiziert und behandelt. Behandlungsschwerpunkte in den beiden Tageskliniken sind unter anderem emotionale Störungen, Störungen des Sozialverhaltens, Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen oder Anpassungsstörungen.

24.8.2016
Foto: SHG

Pressemitteilung - Download als PDF


Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen