AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

Hilfe Flüchtlingscamps Nordsyrien

 

Hilfe für Flüchtlingscamps in Nordsyrien

Aussortiertes und bei der SHG nicht mehr benötigtes medizinisches Hilfsmaterial haben Sabri Sisamci vom Verein „Ezidische Jugend“, Organisatorin Carmen Simmet und Jörg Bender von der Wirtschaftsabteilung der SHG-Kliniken Sonnenberg zu Flüchtlingscamps in der Region Rojava in Nordsyrien auf den Weg gebracht. Dort sind tausende Flüchtlinge aus der umkämpften Stadt Kobane gestrandet, es fehlt an vielem und die Menschen sind für jede Hilfe dankbar.

„Wir konnten medizinische Sachgüter zur Verfügung stellen, die den strengen deutschen Hygienevorschriften nicht mehr gerecht wurden oder auch einfach dem technischen Wandel zum Opfer gefallen sind. Aber alles ist noch voll einsatzfähig“, betonte Jörg Bender beim Verladen des Materials. Da sind eine Behandlungsliege, Rollstühle, Toilettenstuhl, Notarztkoffer, Gehhilfen und zehn gut gefüllte Container mit chirurgischen Instrumenten im fünfstelligen Wiederbeschaffungswert.

Das Material vom Sonnenberg macht einen Großteil der Lieferung aus, die demnächst in die Flüchtlingsregion geht, sagt Carmen Simmet. Sie hat in ihrer  Heimatgemeinde Illingen schon mehrere dieser Hilfsaktionen auf die Beine gestellt.

Bildtext:
„Die SHG lässt keinen im Regen stehen“, haben die Helfer dieses Bild überschrieben. Es zeigt (v.l.) Sabri Sisamci, Carmen Simmet und Jörg Bender beim Verladen der Hilfsgüter.

Foto: SHG
6.7.2015


Pressemitteilung - Download als PDF


Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen