AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

Neuer Chefarzt Dr. Matthias Schelden

 

Dr. Matthias Schelden verstärkt Chefarztebene im Klinikum Merzig

Dr. Matthias Schelden verstärkt die Abteilung für Allgemeine Chirurgie und Viszeralchirurgie im SHG-Klinikum Merzig. Als Chefarzt im Kollegialsystem führt er zukünftig gemeinsam mit Dr. Guy Sinner die Abteilung. Mit der Verpflichtung des erfahrenen und profilierten Facharztes zum 1. Juni 2015 wird das Krankenhaus die Bandbreite seiner chirurgischen Möglichkeiten um weitere minimal-invasive Operationen, insbesondere der Behandlung krankhafter Fettleibigkeit, so genannter Adipositas, vergrößern. Gemeinsam mit seinem Kollegen Sinner wird Schelden im Akademischen Lehrkrankenhaus Merzig auch junge Ärzte ausbilden.   

„Das Klinikum Merzig ist wieder auf einem guten Weg“, sagte SHG-Geschäftsführer Alfons Vogtel bei der Vorstellung Scheldens vor der Presse. Die Erschließung zusätzlicher Spezialgebiete im Leistungsangebot verschaffe dem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung Attraktivität auch über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus.

Dr. Matthias Schelden ist in der Region kein Unbekannter. Gestartet am damaligen Caritas-Krankenhaus Dillingen, war er an mehreren saarländischen Krankenhäusern tätig, unter anderem an der St. Elisabeth-Klinik Saarlouis. Zuletzt war er Chefarzt der Chirurgie und Ärztlicher Direktor im Kreiskrankenhaus St. Ingbert.

„Ich freue mich darauf, hier auf dem Gesundheitscampus in Merzig tätig zu werden“, sagte Schelden, der mit seiner Familie nicht weit entfernt vom Klinikum auf der lothringischen Seite des Saargaus wohnt. Den Kollegen Sinner kennt er schon länger: „Wir haben schon in der regionalen Tumorkonferenz zusammengearbeitet“. Beide sind sich sicher, „dass wir gut zueinander passen“.     

Was als erstes auf der Tagesordnung steht? Neben der Arbeit im Krankenhaus will Schelden den Kontakt mit den niedergelassenen Ärzten intensivieren. Zudem gelte es, über die Grenze nach Luxemburg zu schauen. „Die medizinische Versorgung der Zukunft wird vor den Ländergrenzen nicht Halt machen“, so Schelden optimistisch.

Bildtext: Dr. Matthias Schelden.

Foto: SHG
27.5.2015


Pressemitteilung - Download als PDF

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen