AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

IO_Marokkanische Delegation

 

Idar-Oberstein: Marokkanische Delegation informierte sich über den Umgang mit Krankenhaus-Abfällen

Um Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz beim Umgang mit Abfällen ging es bei dem Besuch einer marokkanischen Delegation im SHG-Klinikum Idar-Oberstein. In einem Workshop informierten sich die Experten aus Wissenschaft und Verwaltung über das Abfall- und Nachhaltigkeitsmanagement im Krankenhaus. Organisiert hatte den Besuch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Sie berät das marokkanische Gesundheitsministerium bei der Sanierung und dem Neubau von 17 Krankenhäusern in dem nordafrikanischen Land.

Hendrik Weinz begrüßte als Leiter Qualitätsmanagement & Organisationsentwicklung die Anwesenden und stellte den Gästen das Klinikum Idar-Oberstein vor. Über Abfallmanagement und die ökonomischen und ökologischen Folgen für das Klinikum referierte Frank Bongardt, Fachkraft für Arbeitssicherheit und Abfallbeauftragter. Danach informierte Jens Wagenknecht über die aktuellen Entwicklungen in dem vom der rheinland-pfälzischen Landesregierung geförderten Projekt zum Nachhaltigkeitsmanagement. Eine Besichtigung der Lager- und Entsorgungsbereiche des Klinikums rundeten den Besuch ab.

Die GIZ ist seit 1975 im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Marokko tätig. Gleichzeitig unterhält die GIZ gute Kontakte zum rheinland-pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung. Dieses hatte auf das Klinikum Idar-Oberstein als Referenzhaus für Abfall- und Nachhaltigkeitsmanagement verwiesen.

Kontakt:
Hendrik Weinz
Leiter Qualitätsmanagement & Organisationsentwicklung
Verwaltungsleiter Fachklinik Baumholder
Klinikum Idar-Oberstein GmbH
Dr.-Ottmar-Kohler-Straße 2
55743 Idar-Oberstein
Telefon:    +49 6781 66-1738
Fax:    +49 6781 66-1789
h.weinz@io.shg-kliniken.de

Bildtext: Die Ansprechpartner des Klinikums Hendrik Weinz, Frank Bongardt und Jens Wagenknecht gemeinsam mit der Delegation vor dem Klinikum.

Foto: SHG
30.9.2014


Pressemitteilung - Download als PDF

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen