AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

Tag der offenen Tür am Lehrinstitut

 

7000 Menschen haben hier schon ihren Berufsabschluss gemacht

Am Tag der offenen Tür mit „langer Bewerbernacht“ wurde das 20-jährige Bestehen des Lehrinstituts für Gesundheitsberufe der SHG gefeiert.

Das Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG in Saarbrücken besteht seit nunmehr 20 Jahren. Seither haben hier rund 7000 Menschen ihren Berufsabschluss gemacht oder eine staatlich anerkannte Weiterbildung absolviert. „Wir haben allen Grund, stolz auf das Geleistete zu sein“, sagte Institutsleiter Thomas Grün beim traditionellen Tag der offenen Tür mit anschließender „langer Bewerbernacht“. Gelegenheit für prominente Gäste wie Gesundheitsminister Andreas Storm und die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, gemeinsam mit Besuchern, Schülern, Studenten und Mitarbeitern das Jubiläum zu feiern.

„Mit über 700 Ausbildungsverträgen ist das Lehrinstitut die größte Bildungsstätte ihrer Art im Südwesten“, betonte SHG-Geschäftsführer Alfons Vogtel bei der Begrüßung der Gäste. „Und wir haben hier seit Oktober 2012 auch eine Berufsakademie für Gesundheitsberufe, die Bachelor-Abschlüsse in vier Studiengängen anbietet“. Damit ist eine weitere positive Entwicklung des Bildungsstandortes sichergestellt. Hierfür dankte er auch der Landesregierung, den beiden Mehrheitsfraktionen im Landtag und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Gillo.             

„Wir sind stolz darauf, in der Landeshauptstadt eine solche Ausbildungsstätte zu haben“, freute sich Oberbürgermeisterin Britz. Die Stadt sei der SHG in mehrfacher Hinsicht verbunden. Das Lehrinstitut sei auch deshalb so erfolgreich, weil es Entwicklungen rechtzeitig vorausgesehen und sich dem Wandel gestellt hat, so der Gesundheitsminister. Dies dokumentiere sich aktuell darin, dass man sich sehr darum bemühe, auch Menschen mit Migrationshintergrund verstärkt für die Gesundheits- und Pflegeberufe zu interessieren.

Bereits nachmittags bei der Begrüßung der Ausbildungsinteressierten durch den Verwaltungsdirektor der SHG-Kliniken Sonnenberg, Rudolf Altmeyer, hatte Giacomo Santalucia, Präsident des deutsch-italienischen Bildungs- und Kulturinstituts (DIBK), darauf hingewiesen, dass das Potential der Immigranten eine immer stärkere Bedeutung für das Gesundheitswesen gewinne. „Wir arbeiten gerne mit daran, das Interesse für die Gesundheitsberufe bei unseren Landsleuten zu wecken“, so Santalucia.

Das Lehrinstitut umfasst sechs Schulen, sechs staatlich anerkannte Weiterbildungsstätten, mehrere Praxen und Ambulanzen. Mit der neuen Berufsakademie wird die Möglichkeit geboten, akademische Abschlüsse im Gesundheitswesen zu erreichen.

„Zudem haben wir in den 20 Jahren unseres Bestehens hunderte von Fortbildungen durchgeführt“, betonte Institutsleiter Grün in seiner Erfolgsbilanz. Im Herbst will er die 800er-Marke bei den Aus- und Weiterbildungsverträgen erreichen, 2015 sollen es über 1000 sein.

60 Mitarbeiter haben im Lehrinstitut einen sicheren Arbeitsplatz gefunden, hinzu kommen noch zahlreiche Honorarkräfte. Auch wirtschaftlich steht die Einrichtung auf gesunden Füßen. „Wir haben 20 Jahre lang ein positives Ergebnis erwirtschaftet“, so Grün.


Info:
Lehrinstitut für Gesundheitsberufe
Scheidter Straße 35
Saarbrücken-Brebach
Telefon 0681. 87 00 90


Fotos: SHG

2.9.2013

 

Pressemitteilung - Download als PDF

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen