AAA    Standort    

Geborgenheit durch Kompetenz und Freundlichkeit.

Druckersymbol  

SHG-Austausch Rumänien

 

Trägerverbund sorgt für Ärztenachwuchs aus Rumänien - Pressemitteilung, 13.8.2012

32 Studenten der medizinischen Universität Craiova absolvieren ein Praktikum in saarländischen Krankenhäusern

Quierschied. 32 rumänische Medizinstudenten absolvieren zurzeit ein Praktikum in saarländischen Krankenhäusern - Voraussetzung dafür, hier später einmal als Arzt angestellt zu werden. In ihrer vierwöchigen Famulatur üben sie nicht nur die Praxis, sie erfahren auch ein intensives Sprachtraining und lernen Land und Leute kennen.
SHG-Geschäftsführer Alfons Vogtel erläuterte bei der Begrüßung der angehenden Mediziner die Idee: „Der in Deutschland drohende Ärztemangel hat auch uns im Saarland erreicht. Es wird immer schwieriger, alle offenen Planstellen in unseren Häusern zu besetzen. Auch wenn wir sofort neue Studienplätze in der Medizin schaffen würden, könnte uns das nur beschränkt weiterhelfen.“

Unterstützt wird das Projekt von der Landesregierung. Gesundheitsminister Andreas Storm ließ es sich deshalb nicht nehmen, die Famulanten persönlich willkommen zu heißen. Die medizinische Versorgung und Pflege der Bevölkerung, vor allem unter dem Aspekt des demografischen Wandels, sei einer der Bereiche, „die unser Land in Zukunft prägen werden“, so Storm.


Vollständige Pressemitteilung lesen - Download als PDF (131 KB).

Zurück zur Übersicht Pressemitteilungen