Akutgeriatrie/Geriatrische Rehabilitation

Dr. med. Hermann Braun Lambur
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Geriatrie, Allergologie und Notfallmedizin


Sektionsleiter Lungenheilkunde/
Pneumologie der Medizinischen
Klinik II: Kardiologie/Pneumologie


Geriatrie, im Deutschen „Altersmedizin“, ist eine hochspezialisierte Medizin für alte Menschen. Wir sind eine Einrichtung zur Behandlung akuter Erkrankungen alter und „hochaltriger“ Patienten (etwa ab 70 Jahre), die bereits im Vorfeld „multimorbide“ – also durch mehrere Krankheiten belastet – waren, insbesondere wenn diese akuten Erkrankungen zu einer weiteren Verschlechterung der motorischen und/oder geistigen Funktionen geführt haben.

Das erklärte Ziel ist es, die Selbständigkeit der Patienten zu erhalten, was ca. 80% unserer Patienten auch schaffen: Sie kehren ins häusliche Umfeld zurück.

Insbesondere Patienten mit akuten Infektionen, Herzschwäche, Lungenentzündungen und anderen Lungenerkrankungen, Schlaganfällen (unmittelbar nach der akuten Phase), den so häufigen Schenkelhalsfrakturen, Patienten mit Flüssigkeitsmangelerscheinungen und/oder Stoffwechselentgleisungen sind typische Beispiele. Auch akute oder chronische Schmerzen, die zu einer fast vollständigen Bewegungsunfähigkeit führen können, sind bei uns gut aufgehoben. Wir sind mit vielen Berufsgruppen am Patient, neben Ärzten, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen haben wir im Vergleich zu anderen Einrichtungen einen erhöhten Personalschlüssel an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden. Der Sozialdienst kümmert sich um Hilfestellungen für den häuslichen Bereich, wenn es gar nicht mehr anders geht, auch um die Organisation von Pflegeplätzen.

Gerade im Alter nehmen Sorgen, Ängste und Depressionen zu: Hierfür begleitet Sie eine psychologische Psychotherapeutin. Neurologisch steht uns einmal pro Woche eine Kollegin aus der Neurologie zur Verfügung. Abgerundet wird das Angebot durch die Zusammenarbeit mit der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie, deren Ärzte zweimal pro Woche bei uns Visite machen.


Sprechzeiten

Montag bis Freitag 8 bis 16.30 Uhr


Kontakt

Ortrud Ehrhardt, Katrin Kunz
Telefon +49(0)6783/18-130
Fax +49(0)6783/18-133
geriatriethou-shalt-not-spambh.shg-kliniken.de


Adresse

Fachklinik Baumholder
Krankenhausweg 22
D-55774 Baumholder


Akutgeriatrie

Alle akuten Erkrankungen hochaltriger Patienten (etwa ab 75 Jahre), die bereits im Vorfeld multimorbide waren, insbesondere wenn diese Akuterkrankungen zu einer weiteren Verschlechterung der motorischen und/oder kognitiven Funktion geführt haben.

Insbesondere Patienten mit akuten Infektionen, Herzdekompensationen, Exacerbationen, pulmonalen Erkrankungen, Patienten mit Exsikkosen und/oder Elektrolytentgleisungen sind häufige akutgeriatrische Patienten. Ebenso akute Erkrankungen des Bewegungsapparates, die keiner unfallchirurgischen oder operativ orthopädischen Behandlung bedürfen sowie akute Schmerzsyndrome.

Davon ausgenommen sind

  • Patienten mit akutem Schlaganfall, hier ist eine Einweisung in die Stroke Unit erforderlich.
  • Patienten mit akutem Herzinfarkt, hier Einweisung in die Medizinische Klinik II, Kardiologie erforderlich.
  • alle Patienten, die intensivbehandlungspflichtig sind.

Medizinisch:

  • Labor
  • Röntgenabteilung
  • Endoskopieabteilung einschließlich videoendoskopischer Schluckdiagnostik
  • Monitoring bei Überwachungsbedarf
  • Sonographie einschließlich Dopplersonographie
  • EKG-Abteilung einschließlich Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsdiagnose
  • Gastroskopie/PEG-Anlage

Krankengymnastisch-ergotherapeutisch:

  • Neurophysiologische Diagnostik
  • Neuropsychologische Diagnostik
  • Schluckdiagnostik
  • Aphasiediagnostik

Ärztliche Behandlung:

  • Behandlung der zur Einweisung führenden Akuterkrankung
  • Behandlungsoptimierung bestehender Erkrankungen

Multiprofessionelles Team (Krankengymnastik/Ergotherapie:

  • Mobilisation
  • Schmerzlinderung
  • Kontrakturprophylaxe
  • Tonusregulierung
  • Anbahnung physiologischer Bewegungsmuster
  • Funktionelles Training
  • Verbesserung konstruktiver Tätigkeiten
  • Gleichgewichtsschulung
  • Training der Alltagsfunktionen
  • Training amnestischer Funktionen (einschl. Computertraining)
  • Behandlung von Kau- und Schluckstörungen
  • Behandlung von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Physikalische Therapien (Massage, Hydrotherapie, Elektrotherapie, Lymphdrainage usw.)

Weitere Leistungen:

  • Angehörigenschulung
  • Hilfsmittelverordnung
  • Sozialdienst
  • Beratung im häuslichen Milieu
  • Seelsorge

Geriatrische Rehabilitation

  • Behandlung von Patienten mit Zustand nach Schlaganfall, Hirnoperationen, Verschlechterung von neurologischen Krankheitsbildern wie Parkinson oder akutem Auftreten einer neurologischen Erkrankung, die einer rehabilitativen Behandlung bedarf.
  • Behandlung von Patienten aus orthopädisch-unfallchirurgischen Abteilungen nach stammnahen Frakturen, Gelenkersatz, nach Wirbelsäulenfrakturen oder schwereren degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates.
  • Behandlung von Patienten mit Immobilität und gesundheitlicher Instabilität nach schweren internistischen, urologischen, gynäkologischen Erkrankungen und Krebserkrankungen.

Medizinisch:

  • Labor
  • Röntgenabteilung
  • Endoskopieabteilung einschließlich videoendoskopischer Schluckdiagnostik
  • Monitoring bei Überwachungsbedarf
  • Sonographie einschließlich Dopplersonographie
  • EKG-Abteilung einschließlich Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsdiagnostik

Krankengymnastisch-ergotherapeutisch:

  • Neurophysiologische Diagnostik
  • Neuropsychologische Diagnostik
  • Schluckdiagnostik
  • Aphasiediagnostik

Ärztliche Behandlung:

  • Behandlungsoptimierung bestehender chronischer Erkrankungen
  • Behandlung akut aufgetretener Erkrankungen während der Rehabilitation

Rehabilitative krankengymnastisch-ergotherapeutische Behandlung:

  • Mobilisation
  • Schmerzlinderung
  • Kontrakturprophylaxe
  • Tonusregulierung
  • Anbahnung physiologischer Bewegungsmuster
  • Funktionelles Training
  • Verbesserung konstruktiver Tätigkeiten
  • Gleichgewichtsschulung
  • Training der Alltagsfunktionen
  • Training amnestischer Funktionen (einschl. Computertraining)
  • Behandlung von Kau- und Schluckstörungen
  • Behandlung von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Physikalische Therapien (Massage, Hydrotherapie, Elektrotherapie, Lymphdrainage usw.)
  • Angehörigenschulung
  • Hilfsmittelverordnung
  • Sozialdienst
  • Beratung im häuslichen Milieu
  • Seelsorge

Team

Dr. med. Juliane Broer

Leitende Oberärztin, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung: Naturheilverfahren, Diabetologie, Geriatrie
Fachkunde Geriatrie

Dr. med. Birgit Schoder

Oberärztin, Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin,
Zusatzbezeichnung: Geriatrie
Weiterbildungsbefugnis

Informationen

Leitfaden...zu Ihrer Orientierung in der Fachklinik Baumholder
Unterstützung für pflegende AngehörigeEin Angebot der Fachklinik Baumholder

Zertifikate